Cellulite Cremes für jeden Pflegeanspruch

Cellulite Cremes für jeden Pflegeanspruch können heute auf verschiedenen Wegen beschafft werden, denn der Markt an entsprechenden Mitteln boomt. Allerdings sollten sich alle interessierten Anwender und Anwenderinnen vor allem der Tatsache bewusst sein, dass man eine ausgeprägte Orangenhaut nicht alleine durch die Anwendung von Cremes und Lotion in den Griff bekommen kann und wird. Hier ist vor allem eine intensive Umstellung der eigenen Lebensgewohnheiten nötig, denn wer Orangenhaut erfolgreich behandeln will, sollte sich einerseits sehr gesund ernähren und andererseits Sport treiben. Gelingt aber diese Umstellung der Lebensgewohnheiten, so kann selbst ausgeprägte Orangenhaut sehr gut therapiert werden, wobei hochwertige Cremes natürlich eine gute bis sehr gute Unterstützung bieten.

Ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung eines individuellen Pflegeplans sind regelmäßige Besuche in einem guten Kosmetikstudio, das spezielle Behandlungen von Orangenhaut anbietet. Hier sei vor allem an die Nutzung von Lymphdrainagen und bzw. oder speziellen Wärmetherapien zu denken. Wer sich – eventuell schon auf Grund einer ausgeprägten Orangenhaut – in einem Fitnessstudio unwohl fühlt, sollte für sich selbst eine Ausdauersportart nutzen, die am besten auch gut im Freien betrieben werden kann. Interessant sind dabei Rad fahren, Schwimmen, Wandern oder auch Nordic Walking. Gerade beim Radfahren, Nordic Walken oder Wandern muss man sich nicht ausziehen und kann die Orangenhaut bis zu den ersten Behandlungserfolgen gut verbergen. Übrigens hilft Schwangerschaftsöl auch gegen Cellulite.

Dabei sollte aber auch eine ergänzende Cellulite Creme immer auf den individuellen Hauttyp abgestimmt sein, um beispielsweise Rötungen oder andere Hautreizungen zu vermeiden. Wer ganz sicher gehen will, kann sich auch in einem Kosmetikstudio einen Pflegeplan für die individuelle Behandlung erstellen lassen.